Vereinbarung zur Förderung der Weiterbildung gemäß § 75a SGB V

Die u. g. Einrichtung meldet der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) als zentraler Registrierstelle, dass zur Förderung der Weiterbildung in der Allgemeinmedizin eine Stelle besetzt wird.

Diese Meldung bezieht sich auf die Vereinbarung zur Förderung der Weiterbildung gemäß § 75a SGB V zwischen der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG), der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) und dem Spitzenverband Bund der Krankenkassen (GKV-Spitzenverband) im Einvernehmen mit dem Verband der privaten Krankenversicherung und im Benehmen mit der Bundesärztekammer (BÄK) in Kraft getreten am 01.07.2016.

Angaben zur Einrichtung

*
*
Das Institutionskennzeichen dient der Abrechnung mit den Krankenkassen. Es handelt sich hierbei um eine neunstellige Zahlenfolge. Bitte erfragen Sie das Institutionskennzeichen bei der Finanzabteilung des Krankenhauses. Bitte beachten Sie, dass die Registrierung im Förderprogramm sich ausschließlich auf die im Antrag genannte IK-Nr. bezieht! Weiterbildungsabschnitte, die in Einrichtungen mit unterschiedlichem Institutionskennzeichen absolviert werden, müssen separat beantragt werden.
Einrichtungen nach § 108 SGB V sind:
  • (1) Krankenhäuser, die nach den landesrechtlichen Vorschriften als Hochschulklinik anerkannt sind,
  • (2) Krankenhäuser, die in den Krankenhausplan eines Landes aufgenommen sind (Plankrankenhäuser)
  • (3) Krankenhäuser, die einen Versorgungsvertrag mit den Landesverbänden der Krankenkassen und den Verbänden der Ersatzkassen abgeschlossen haben
Einrichtungen nach § 111 SGB V sind Vorsorge- und Rehabilitationseinrichtungen. Einrichtungen nach § 111a SGB V sind nicht Bestandteil der Vereinbarung!
Zusammenschluss von Klinik(en) und/oder niedergelassenen Fachärzten mit dem Ziel verschiedene Abschnitte der allgemeinmedizinischen Weiterbildung aus einer Hand anzubieten.

Ansprechpartner in der Verwaltung der Einrichtung für Rückfragen

Angaben zum Antrag